Meditatives Malen

Freiraum zur Entfaltung der Seele und dem Unterbewusstsein

Meditation plus Kreativität als Weg zur Entspannung im Alltag

Ich biete Kurse für Meditatives Malen an. Gehen Sie dazu gerne auf den untenstehenden Link und melden SIe sich an. Ich freue mich auf Sie.

Zu den Kursen

Mein Konzept des Meditativen Malens orientiert sich an bewährten Methoden des Kreativitätstrainings, die in künstlerischen Berufen benutzt werden, um kreative Blockaden zu bewältigen. Sie werden auch eingesetzt als Brainstorming-Tool für Ideenfindungsprozesse und sind ebenfalls geeignet zur allgemeinen Lockerung und Entspannung in stresserfüllten Zeiten.
Es gibt unterschiedliche Ansätze, wie die Kontrolle durch den Verstand umgangen oder ignoriert werden kann, um der Kreativität den gewünschten Freiraum zu gewähren.

Die hauptsächliche Zielsetzung ist, ähnlich wie in der Kunsttherapie, die freie künstlerische Entfaltung in dem bewussten Moment, hier aber ohne den Anspruch eines therapeutischen Settings. Den Teilnehmern steht es frei, in der Gruppe Erfahrungen auszutauschen und die eigenen Ergebnisse vorzustellen, aber es besteht keine Verpflichtung dies zu tun. Andererseits sind alle Teilnehmer dazu angehalten, in der Gruppe Besprochenes nicht nach außen zu tragen.

Wichtig ist weiterhin, dass für den Kurs keine künstlerischen Vorkenntnisse vorausgesetzt werden. Der Kurs wird nicht vorrangig künstlerisch wertvolle Ergebnisse als Zielsetzung haben, auch werden keine expliziten künstlerischen Techniken vermittelt. Das Meditative Malen / Zeichnen / Handwerken bietet eine Plattform, einen geschützten Rahmen für freie kreative Experimente. Kreative Meditation ist Meditation im Tun, ähnlich wie es Meditation in Bewegung anbietet, als Gegenpol zur klassischen Meditation in Ruhe. Nicht jedem liegt es, lange zu sitzen für meditative Erfahrungen. Für all diejenigen kann das meditative Malen oder kreative Meditation in jeder denkbaren Form, eine praktikable Alternative darstellen.

Mittels Meditation und Kreativität in den FLOW kommen.
Der Begriff Flow stammt von Mihaly Csikszentmihalyi, der damit das Gefühl des völligen Aufgehens in einer Tätigkeit beschreibt. Wenn wir im Flow sind, sind unser Fühlen, unser Wollen und unser Denken in diesen Augenblicken in Übereinstimmung. Während wir der Tätigkeit nachgehen, spielen für uns weder die Zeit, noch wir selbst eine Rolle und das Handeln geht mühelos vonstatten.

MeditativesMalen

„Wenn wir im Flow sind, sind unser Fühlen, unser Wollen und unser Denken in diesen Augenblicken in Übereinstimmung. Während wir der Tätigkeit nachgehen, spielen für uns weder die Zeit, noch wir selbst eine Rolle und das Handeln geht mühelos vonstatten.“

Zu den Kursen

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!